Die NitroWest Seite berichtet in einem tollen Bericht über den RMC Düren.

Auszug aus dem Bericht auf der NitroWest Seite:

 

Neue Mitglieder, mehr Rennveranstaltungen, viel Arbeit an der Rennstrecke und eine erfolgreiche Mitgliederversammlung – der RMC Düren e.V. präsentiert sich derzeit überaus aktiv. Sehr positiv war die Resonanz bei der Mitgliederversammlung am 10. März. Immerhin 22 von 37 Mitgliedern konnte Rüdiger Hepp begrüßen. Das Gründungsmitglied des Renn-Minicar-Clubs (RMC), der 2015 den Vorsitz übernommen hat, zog eine positive Jahresbilanz und freute sich vor allem über neun neue Mitglieder, allesamt VG10- und VG8-Fahrer.

War der Lauf zum Nitro-West-Masters (NWM) in den vergangenen Jahren das einzige Rennen auf der permanenten Rennstrecke vor den Toren von Düren gewesen, so stehen nun gleich vier Veranstaltungen im RMC-Terminkalender. Am 29./30. April kommt die Tonisport-Onroad-Series (TOS) erstmals nach Düren, am 24./25. Juni steht der traditionelle Höhepunkt mit dem Rennen zum Nitro-West-Masters auf dem Programm, am 01. Juni fährt Knotti´s Käfer-Cup auf dem 232-Meter-Kurs an der B56 und am Tag darauf (02. Juli) findet im Rahmen von Nitro-West-Clubsport ein Vereinsrennen statt. Schließlich gastieren am 12./13. August die Pro10-RC-LeMans-Serie und die BL 1/8 GTS auf der RMC-Piste.

Für die Rennen rüstet der RMC Düren auf und plant die Anschaffung einer neuen Zeitnahme-Software sowie eines neuen Stromaggregates. An der Strecke selbst gehen die Saisonvorbereitungen gut voran. So wurden die Tische im vorderen Fahrerlager auf Sitzhöhe angepasst, die Zwischenwand im hinteren Fahrerlager wurde entfernt, 40 Zentimeter breite Ablageflächen über den Tischen und neue Steckdosen werden noch montiert. Auch eine Erweiterung des Fahrerlagers mit zusätzlichen vier bis sechs Plätzen, eine Vergrößerung des Dachüberstandes inklusiv Regenrinne sowie eine neue LAN-Verkabelung stehen im Plan des hochmotivierten Traditionsvereins, der seit 1981 als DMC-Ortsclub geführt wird.

Die topfebene Rennstrecke des RMC, die in den vergangenen zwei Jahren deutlich optimiert wurde, etabliert sich mehr und mehr als gutes Trainingsareal. So haben in den vergangenen Tagen schon etliche RC-Piloten die ersten Sonnenstrahlen genutzt, um auf der dank Zuckerwasser griffigen Bahn die ersten Runden des Jahres zu drehen und neue Autos und Motoren in Betrieb zu nehmen.

Link NitroWest